Electric Street Band

Sonntag, 3.3. um 17 Uhr: Instrumentalkonzert mit der Electric Street Band, das sind Markus Schuster (Gitarre) und Helga Klatt (Glockenspiel, Klavier).

Angekommen in Metel

Sonntag, 25.05. um 17 Uhr widmet sich Heinrich Öhlschläger einem lokalgeschichtlich bedeutsamen Zeitabschnitt. Zum Ende des 2. Weltkriegs und in den Jahren danach erlebte Metel seine wohl größte Veränderung: Das überwiegend bäuerlich geprägte Dorf mit rund 250 Einwohnern war vor die Aufgabe gestellt, rund 150 Menschen, die ihre Heimat in Folge des Krieges verlassen mussten, aufzunehmen.

Meteler Weihnachtslieder von Arno Weiche

Selbst viele Meteler wissen es nicht: Der leider schon verstorbene Arne Weiche hat einige Weihnachtslieder geschrieben und allen Kindern in Metel gewidmet. Katharina Eggers und Ilona Dettmering mit einigen Meteler Kindern drei der Lieder eingeübt und aufgenommen. Sie können sie hier anhören.

Freundeskreis schenkt Meteler Kapelle einen Schaukasten

Mehr Aufmerksamkeit für die Veranstaltungen in der Johannes-Kapelle in Metel. Das erhofft sich dessen Freundeskreis von dem neuen Schaukasten, der ihm von der PSD Bank finanziert wurde.
Csókolom in Metel

Sofakonzert aus der Meteler Kapelle mit Csókolom

Nach mehr als einem Jahr ohne öffentliche Konzerte in der Johannes-Kapelle Metel hat die Gruppe Csókolom nun in der Kapelle ein Konzert eingespielt, das auf dem heimischen Sofa genossen werden kann. Anti von Klewitz (Violine), Sander Hoving (Bratsche) und Jens Piezunka (Kontrabass) spielen Tanzmusik der Roma und des Balkans, geimpft mit genau der richtigen Dosis Gypsy-Swing, klassischer, lateinamerikanischer und eigener Musik. Das Konzert ist bei YouTube verfügbar.

„The Klezmen“ in der Kapelle

Am Sonntag, 24.04.2016, fand in der Kapelle ein Konzert der Gruppe "The Klezmen" statt. Mit dem Titel "Musik zum Lachen, Weinen und Träumen" trafen Albrecht Drude (Geige, Gesang), Sven Behne (Gitarre) und Michael Glüer (Cello) genau den Charakter der Musik. Die aus verschiedenen Musikrichtungen entstandene Klezmermusik, in der auch nach Lust und Laune improvisiert wird, wurden von "The Klezmen" mit großem Können und viel Spielfreude vorgetragen. Albrecht Drude führte mit interessanten und auch amüsanten Ankündigungen kurzweilig durch das Programm.