Sonntag, 20. Oktober 2019, 17:00 Uhr

Von der Waterkant zum Alpenrand

Eine kleine musikalische Reise zum Zuhören und Mitsingen

Vor einiger Zeit haben sich die Hobbymusikerinnen Rosalinde Liedtke und Elke Schadow zu einem Akkordeon-Duo zusammengetan. Gerne möchten sie ihre Zuhörer mit einem kleinen Ausschnitt ihres Programms auf eine kleine musikalische Reise von der Küste bis in die Berge entführen. Mit Klängen aus dem schönen Österreich laden sie die Zuhörer ein, gedanklich in ein Wiener Kaffeehaus einzukehren. Und wer Freude am Singen hat, kann dies gerne tun. Zur Unterstützung werden zu einigen Stücken Texte ausgelegt.
Sonntag, 24. November 2019, 17:00 Uhr

Da capo ‐ Klassik in der Kapelle

Yingtuo Zhang (Cello) und Kristian Petkov (Fagott) spielen Werke von Johann Sebastian Bach, Frederic Chopin, Gioachino Rossini, Siegfried Barchet u.a.. Zwei internationale Profi‐Musiker bringen die Kapelle zum Klingen! Yingtuo Zhang bekam mit 6 Jahren ihren ersten Cellounterricht und studierte nach dem Besuch des Musikgymnasiums in Guangzhou (China) an den Musikhochschulen in Weimar und Hannover, wo sie heute lebt. Neben ihrer Konzerttätigkeit unterrichtet Yingtuo Zhang an der Musikschule Neustadt. Kristian Petkov erhielt bereits mit 12 Jahren seinen ersten Fagottunterricht und studierte an den Musikhochschulen in Sofia (Bulgarien) und Weimar, wo er später auch unterrichtete. Seine Konzerttätigkeit mit namhaften Ensembles wie dem Gewandhausorchester Leipzig führte ihn u.a. nach Österreich, Italien, Frankreich und Luxemburg. Nach dem begeisternden Konzert in der Kapelle vor zwei Jahren freuen wir uns, dass Yingtuo Zhang und Kristian Petkov wieder zu uns kommen!

https://www.yingtuozhang.com
Sonntag, 19. Januar 2020, 17.00 Uhr

Csókolom: Köstlich west‐östlich

In der Meteler Kapelle sind sie schon alte Bekannte: Anti von Klewitz und Sander Hoving waren schon mehrfach zusammen mit Bettina Bremer zu Gast. Nun kommen sie sie zusammen mit Jens Piezunka als das begeisternde Trio Csókolom in die Kapelle! Die drei Musiker spielen Tanzmusik der Roma und des Balkans, geimpft mit genau der richtigen Dosis Gypsy‐Swing, klassischer, lateinamerikanischer und eigener Musik, um die traditionelle Genres mal eben vom Kurs abzubringen – mal wehmütig, mal fröhlich, nie langweilig oder anstrengend. Anti von Klewitz singt und spielt Geige, immer mit einer Leichtigkeit und einem Augenzwinkern, welches die Musik auch jenen näherbringt, die sie vorher nicht kannten. Sander Hoving sorgt mit der Kontrabratsche für swingende rhythmische und harmonische Begleitung. Jens Piezunka verleiht der Musik dazu die akustische und rhythmische Tiefe mit seinem warmen dunklen Basston.

„ …in den besten Momenten will es scheinen, dass Bartok selbst den Musikern die Hände beim Arrangieren geführt hat.“ Frankfurter Rundschau

https://www.csokolom.com
Sonntag, 8. Februar 2020, 17.00 Uhr

Die lieben Verwandten…

Meteler Familien‐ und Höfegeschichte in den letzten Jahrhunderten

Irgendwie sind die Menschen alle miteinander verwandt, manchmal etwas näher. Und in einem kleinen Dorf kann die Partnerwahl auch schon einmal in der Nachbarschaft verlaufen, vor allem in Zeiten ohne Auto und Bus.

Die Meteler Familien‐ und Höfegeschichte liefert dafür einige Beispiele. Heinrich Öhlschläger stellt die Entwicklung der Metel Höfe und ihrer Familien in den letzten Jahrhunderten vor.